Eintritt in ein Pflegeheim

PLATZHALTER: Alt-Text für einzupflegendes Bild.

Über die verschiedenen Unterstützungsmöglichkeiten im Bereich Hilfe und Pflege zu Hause oder in einem Pflegeheim informieren Sie unsere Pflegeberaterinnen gerne persönlich.

Ein solches Beratungsgespräch findet entweder bei der betroffenen Person zu Hause oder im Spital, in welchem sich diese befindet, statt. Wobei - soweit möglich - alle Beteiligten (Betroffene, Angehörige, Pflegepersonal, Sozialdienst, Ärzte) an diesem Gespräch teilnehmen sollten.

Aufgrund einer Bedarfsabklärung können wir Ihnen konkrete Vorschläge unterbreiten. Dazu gehört auch eine grobe Einschätzung der Kosten. Auf Wunsch, unterstützen wir Sie bei der Organisation der notwendigen Dienstleistungen (Spitex, Pflegebeiträge an Angehörige und Nachbarn, Hilfsmittel, Tagespflegeheim etcetera). Wenn der Bedarf für einen Pflegeplatz nachgewiesen ist, vermitteln wir Ihnen einen Platz in einem Pflegeheim. Die Anmeldung für einen Pflegeplatz in einem Basler Pflegeheim kann nur bei der Abteilung Langzeitpflege (für Pflegeheime in der Stadt Basel) respektive bei der Fachstelle Alter der Gemeinden Riehen/Bettingen (für Pflegeheime in Riehen und Bettingen) erfolgen und ist an die nachstehenden Voraussetzungen geknüpft:

  • Die Möglichkeiten der Hilfe und Pflege zu Hause (Pflege durch Angehörige, Spitex, Tagespflegeheim etcetera) sind ausgeschöpft
  • Eine Bedarfsabklärung hat stattgefunden. Der Bedarf für einen Pflegeplatz ist nachgewiesen
  • Die/Der Betroffene ist bereit, innert vier Monaten in ein Heim einzutreten. Provisorische Anmeldungen sind nicht möglich.